Start » Heco Standlautsprecher Vergleich » Heco Victa 201 Standlautsprecher im Vergleich

Heco Victa 201 Standlautsprecher im Vergleich

Das Heco Victa  201 Set im Vergleich

– Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse unserer online Recherche! –

Sehr erfreulich fiel bei dem Heco Victa 201 Set, der im Vergleich sehr günstige Preis auf. Bei dem Online Händler Amazon lässt Heco Victa 201 Testsich bei der Bestellung sogar noch zusätzlich der eine oder andere Euro sparen, der Versand erfolgt ebenfalls kostenfrei mit nur sehr kurzer Lieferzeit.
Doch nicht nur der Preis ist bei einem Lautsprechersystem ausschlaggebend, auch klanglich muss der Lautsprecher natürlich überzeugen können. Ob dem Soundsystem das gelingt zeigt der Vergleich.
Das ein High End Lautsprecher System kein Vermögen kosten muss, zeigt das Entertainment System von Heco. Bei diesem Set bekommt man sechs Lautsprecher für etwa 1250 Euro. Das 5.1 Set wurde hier ausführlich geprüft und schnitt sehr gut ab, so viel sei schon einmal verraten.

*zur EMPFEHLUNG 2017: Canton GLE 490*

In Deutschland produziert

Der ehemals deutsche Hersteller Heco gehört zwar mittlerweile dem amerikanischen Unternehmen Audiovox an, jedoch werden seine Lautsprecher und Boxen weiterhin in dem bei Köln gelegenen Pulheim produziert. Zu den preisgünstigeren Varianten zählt das, hier verglichene, Victa Set. Das Victa Set wird mittlerweile schon in zweiter Generation produziert und es besteht aus drei unterschiedlichen Standlautsprechern, einem Center, einem Subwoofer sowie zwei Lautsprechern für das Regal.
Der Hersteller Heco geht auf die Wünsche der Kunden ein und bietet eine große Auswahl. Die Kunden können zwischen fünf verschiedenen Boxen Modellen und drei Farbvarianten wählen. So lässt sich bestimmt für jeden das geeignete Set finden, welches dann auch wirklich in das Wohnzimmer passt.
In diesem Vergleich entschieden wir uns für das 5.1 Set, welches die großen Victa 701 Standlautsprecher, den Victa Center 101, den Subwoofer Victa-Sub 251A und die beiden Victa 301 Regallautsprecher beinhaltet.

Das Design und die Technik

Was bei dem Lautsprechersystem besonders auffällt sind die bogenförmigen Seitenwände der Schallwandler. Diese Bauform lässt die Boxen elegant, modern und jung erscheinen, ganz im Gegensatz zu herkömmlichen klobigen Lautsprechern. Die Bauweise sieht jedoch nicht nur ansprechend aus, sie hat auch einige positive klangliche Nebeneffekte. Durch diese Form werden stehende Wellen im Inneren reduziert. Das Gehäuse ist aus MDF Platten gefertigt, die bei dem großen Standlautsprecher mehrfach verstrebt sind. So erreicht das Gehäuse eine optimale Steifigkeit.
Auch wenn das Furnier bei der Farbe Espresso nur aus Kunststofffolie besteht, so erscheint die Verarbeitung doch durchaus hochwertig. Beim genaueren Hinsehen fielen jedoch ein paar Ungenauigkeiten in der Verarbeitung auf, wie beispielsweise die Spaltmaße zwischen den Treibern und Gehäusen, die nicht zu einhundert Prozent stimmig sind.
Heco Victa 201 TestAngesichts des Preises des Lautsprechersystems sind diese kleinen Mängel jedoch zu verzeihen. Bei den Hochtönern verwendet Heco Kunstseiden Kalotten, für deren Antrieb starke Neodym Magnete sorgen. Bei den Membranen der Tief- wie Mitteltöner setzt Heco auf Langfaserpapier. Dieser Werkstoff besitzt eine lange Tradition und wurde über die Jahre hinweg mehrfach weiterentwickelt und verbessert.
Die Papiertreiber zeichnen sich grundsätzlich durch eine gute innere Dämpfung, ein geringeres Gewicht und einen reduzierten Eigenklang aus. Die Standboxen sind etwas über einen Meter hoch und arbeiten nach einem Drei Wege Prinzip, inkl. separatem Mitteltöner. Bei den Boxen für die Regale und dem Center wurden Zwei Wege Konstruktionen verbaut.

Das Heco Victa 201 Set im Vergleich

Der Stereo Hörtest

Eine Gemeinsamkeit aller Victa 201 Lautsprecher sind die Bassreflexrohe, die ein stabiles Klangfundament bei den kompakten Abmessungen gewährleisten. Der aktive Subwoofer kommt auf ein Bruttovolumen von 40 Liter und im Vergleich zu den anderen Lautsprechern wirkt er ziemlich bullig. Im Inneren des Gehäuses befindet sich eine Endstufe mit 100 Watt, welche den 26 cm Langhub Treiber anfeuert.

Der Surround Hörtest

Die Victa 201 Lautsprecher erzeugen nicht wirklich einen analytischen, sondern viel mehr einen warmen Klang. Sie wirken so auch bei hohen Pegeln niemals aggressiv oder aufdringlich. Die Stimmen kommen mit viel Kontur zum Hörer und ein eventuelles Orchester donnert kraftvoll und satt. Besonders auffällig ist die leichte Anhebung des Basses wodurch das Lautsprechersystem auch in großen Räumen eingesetzt werden kann.
Empfehlenswert ist es jedoch, die Lautsprecher nicht zu nah an der Wand aufzustellen, da der Bass sonst ein wenig zu aufdringlich wirkt. Ansonsten sind die Frequenzgänge aller anderer Boxen im Set klanglich sehr ähnlich und weisen keine größeren Unregelmäßigkeiten oder nennenswerte Verfärbungen auf. Bei verschieden großen Lautsprechern tritt mitunter das Problem auf, dass die Räumlichkeit und die Homogenität leiden, so jedoch nicht bei dem Heco Victa Soundsystem.
Im Hörtest konnte das Set eine unglaublich realistisch klingende Bühne aufbauen. Im Vergleich zeigte sie ihr Können bei einem Theaterstück, welches in 5.1 aufgenommen wurde. Die Stimmen der Schauspieler wirkten, genauso wie die Geräusche des Publikums, authentisch und der Zuhörer bekommt das Gefühl, sich nicht im Wohnzimmer, sondern mitten im Konzertsaal zu befinden.

Kleiner Mangel

Es ließ sich in dieser Kategorie nur ein einziger Mangel finden, und zwar der, dass der Schall zwischen den Lautsprechern etwas stärker hätte fokussiert werden können. Wer also Mehrkanal Surround Musik liebt, der sollte sich besser ein Set mit gleich großen Boxen anschaffen, so wie es von Heco ebenfalls angeboten wird.
Im Vergleich wurde auch der Sound im Heimkino verglichen. Der Katastrophen Film 2012, bei dem es kracht, rauscht und donnert Heco Victa 201 Testwurde in den Blu Ray Player eingelegt und abgespielt. All diese Herausforderungen bewältigte das Heco Lautsprechersystem mit Bravour, es klang dynamisch und kraftvoll. Das einzige was noch zu wünschen übrig geblieben ist, war etwas mehr Tiefbass. Auch wenn der Subwoofer schön straff spielt, bekommt er bei höheren Pegeln leichte Probleme mit Ventilationsgeräuschen aus dem Reflexrohr. Das letzte Fünkchen Power, welches das Home Cinema zum Beben gebracht hätte, fehlte im Vergleich leider.
Im Surround Vergleich konnte noch eine kleinere Schwäche gefunden werden und zwar das Rundstrahlverhalten des Centers. Wenn dieser horizontal platziert wird, dann hören die seitlich sitzenden Hörer weniger Mitten und Höhen, worunter die Sprachverständlichkeit leidet. Der altbekannte Trick, den Center einfach stehend aufzustellen funktioniert hier leider nicht, da die Seitenwände des Centers gebogen sind.
Freude bereiteten im Vergleich die Standboxen, denn sie klingen sehr präzise und keineswegs aufdringlich. Die Stimmen der deutschen Pop Band Paula wurden luftig und schön wiedergegeben. Generell empfiehlt es sich jedoch die Boxenbespannung abzunehmen, so wird die Hochtonwiedergabe nochmals verbessert.
Ein weiterer Tipp der Tester ist, den Subwoofer auch im Stereobetrieb mitlaufen zu lassen. Ist dieser nicht mit von der Partie, so mangelt es den Standboxen unterhalb von 60 Hertz doch etwas an dem nötigen Druck. Der Subwoofer gleicht diesen Mangel bestens aus.

Das Fazit: Preisleistungsverhältnis sehr ausgewogen

Auch wenn der Preis von 1250 doch sehr günstig erscheint, weisen die Lautsprecher des Heco Victa Sets doch eine sehr hohe Qualität auf. Im Hörtest zeigte sich das Soundsystem angenehm warm und doch präzise. Im Bassbereich könnte das System etwas kraftvoller sein, aber für diesen Preis kann man auch keine absolut perfektes Highend System erwarten. Das Preisleistungsverhältnis ist bei dem Heco Victa Set sehr gut und das Anschauen von Filmen im Home Cinema oder das Hören von Musik macht mit dem Lautsprechersystem auf jedem Fall großen Spaß.
Viele weitere High-End Soundsysteme, wie die von Canton, Panasonic, Teufel oder Bose lassen sich ebenfalls bei Amazon finden und bevor man das jeweilige Produkt in den Warenkorb verschiebt, sollte man sich die Bewertungen und Meinungen der Kunden durchlesen, damit man auch das perfekte Modell für seine Bedürfnisse findet.

*zur EMPFEHLUNG 2017: Canton GLE 490*

zurück zum Standlautsprecher Vergleich