Start » Elac Standlautsprecher Vergleich

Elac Standlautsprecher Vergleich

Elac Standlautsprecher Vergleich

– Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse unserer online Recherche! –

ProduktBewertung** 
Elac FS 507
Elac FS 507 Test
5 Sternezum Vergleich
Elac BS 243
Elac BS 243 Test
4 Sternezum Vergleich

Die Linien 50.2 und 60.2 von Elac bieten geeignete Lautsprecherboxen für Einsteiger. Bei gesteigerten Ansprüchen eignen sich die Reihen 180, 240, 240 BE, 250 und 4 Pi. Die Reihe 300 beindruckt, da sie sehr kompakt ist. Für Menschen, die einen überdurchschnittlich hohen Wert auf gute Klangqualität legen, empfehlen sich die Linien 500 und 600 CE.

Elac Standlautsprecher Test Lautsprecher werden von Elac seit 1984 angeboten, zuvor waren sie nicht Teil des Angebots des 1926 gegründeten Unternehmens. Die Firma hat ihren Sitz in Kiel. Das Sortiment an Lautsprechern wurde seither stetig erweitert und das aktuelle Angebot richtet sich an Kunden mit verschiedensten Erwartungen. Wie bereits erwähnt eignen sich die Reihen 50.2 und 60.2 am besten für Einsteiger. Bei verhältnismäßig preiswerten Angeboten erwartet den Kunden dennoch eine gute Klangqualität. Das Angebot reicht von schlichten Säulenlautsprechern bis zu 2-Wege-Boxen, die durch Kompaktheit bestechen.

*zur EMPFEHLUNG 2017: Canton GLE 490*

Wer mehr investieren möchte und dafür höhere Erwartungen erfüllt bekommt, ist bei den Linien 180, 240, 240 BE und 4 Pi an der richtigen Adresse. Insbesonders die Reihe 4 Pi stellt mit dem „Spirit of Music CE“ eine Besonderheit dar. Das Lautsprecher-Design ist in Form einer Pyramide und nach dem 5-Wege-Prinzip hergestellt. Ziel sei es, somit ein optimales Klangbild mit räumlicher Atmosphäre zu schaffen. Selbstverständlich kann man beim Sortiment nicht auf kompakte Lautsprecherboxen verzichten. Für viele Kunden kommt schließlich nur diese platzsparende Alternative in Frage. Kompaktboxen gibt es von Elac in der Linie 300. Die Reihen 500 und 600 CE vervollständigen das Sortiment. Diese Modelle sollen durch ein Maximum an Klangqualität und ausgezeichnete Verarbeitung punkten. Diese Serien eignen sich eigentlich nur für Kunden, bei denen der Preis eine untergeordnete Rolle spielt und ein Höchstmaß an technischen Eigenschaften erwartet wird. Wichtig ist natürlich, dass die räumlichen Gegebenheiten der weitentwickelten Technik entsprechen, damit sich das Klangbild entfalten kann.

 

Die Linie 240 wurde durch die Standlautsprecher FS 248 erweitert. Das ausgesprochen schmale Design beinhaltet hochwertigste, technische Details. Die bisherigen Designvarianten „Hochglanz Weiß“ und „Kirsche Furnier“ wurden durch neuere optische Angebote erweitert. Man kann dabei zwischen „Titan Shadow“, „Mokka“ oder „2Hochglanz Weiß“ wählen, ein eleganter Sonderlack.

Bei einer Höhe von 117 cm ist die Säule nur 17 cm breit. Einen sicheren Stand ermöglichen die justierbaren Spikes des Sockels. Somit kann auch die Luft des nach unten gerichteten Bassreflexrohrs zirkulieren. Man muss beachten, dass der andere, rückseitige Bassreflexkanal mit einem Verschluss geliefert wird. Es handelt sich hierbei um ein Pfropfen aus PU-Schaum in Pilzform. Dieser kann leicht durch abwechselnde Dreh- und Ziehbewegungen entfernt werden. Dem Lautsprecher wird damit etwas Anschub verliehen und er kann sich in größeren Räumlichkeiten besser behaupten. In einem kleineren Wohnraum oder bei einer Platzierung nahe der Wand ist ein geschlossener Betrieb der Lautsprecher ratsam, um ein Zuviel an Bass zu vermeiden.

Technische Eigenschaften:

Elac ProduktEine Aufnahme ausgewachsener Tieftontreiber ist bei schlanken Schallwänden naturgemäß nicht möglich. Elac möchte eine ausreichende Wiedergabe des Basses durch langhubige Chassis verwirklichen. Pro Stereoseite sollen gleich 3 Chassis eingesetzt werden; die haben einen Nenndurchmesser von 150 mm. Somit ist ausreichend Platz geschaffen, um den Bass druckvoll wiedergeben zu können. Zudem ergibt sich ein hoher Wirkungsgrad der Lautsprecher, da die Tieftonchassis parallel arbeiten. Bei der Bauart der Tief- und Konusmitteltöner wurde eine 0,125 mm dicke Aluminiumfolie – kristallförmig geprägt – mit einem Zellstoffkonus an bestimmten Stellen verklebt: an der Kristallmembran-Unterseite und am Hals der Membran. Hiermit können Partialschwingungen gedämpft und das Großsignalverhalten optimiert werden. Elac hat dieser besonderen Membran den Namen „AS-XR“ verliehen und verwendet diese nicht nur im genannten Bereich. Mit Doppelwellen-Gewebesicke und einem etwas kleineren Durchmesser findet sie auch im Mitteltonbereich Verwendung. Der JET-Hochtöner kümmert sich ganz oben um den optimalen Klang. Er entstand basierend auf dem Prinzip von Askar Heil: „Air Motion Transformers“. Grundidee ist, dass ein kräftiges, magnetisches System aus Neodymstäben eine äußerst dünne Folienmembran in Wallung versetzt, die Ziehharmonika-förmig gefaltet ist.

Hier das Ergebnis der FS 407: Leidet der Sound unter der zierlichen Erscheinung?

Die Standbox wurde in der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis mit „sehr gut“ bewertet und die Soundqualität wurde mit 95 Punkten bewertet. Positiv fiel die Leichtigkeit und Neutralität der Klangqualität ins Gewicht und die Darstellung definierter Artikulationen.

 

Das Unternehmen Elac mit Sitz in Kiel, Schleswig-Holstein, ist unter den Produzenten von HiFi-Boxen mit Air-Motion-Transformern wohl der kommerziell erfolgsreichste. Der JET (Jet-Emission-Tweeter) ist mittlerweile nach einer Entwicklung von zwei Jahrzehnten zum Aushängeschild geworden.

Das Chassis ist in verschiedenen Gütestufen erhältlich und kommt in einer Vielzahl an Elac-Boxen vor. Ausnahmen stellen hier die beiden Einsteigerlinien dar, in denen weniger aufwendige, durchschnittliche Kalottenhochtöner verarbeitet wurden.

Mittlerweile sind vom JET auch koaxiale Versionen erhältlich. Diese werden mit einem Flachmembran-Mitteltöner in Ringform kombiniert, hergestellt in dynamischer Bauart, das Magnetsystem ist konzentrisch und die Schwingspule gewickelt. Erstaunlich ist folgende Neuerung: ein JET-Koax mit veränderbarem Abstrahlwinkel. Die verstellbare Mechanik ermöglicht es, sich an die Raumakustik anzupassen und sich auf unterschiedliche Hörabstände einstellen zu können. AUDIO hatte die FS 509 mit dieser Ausstattung schon 02.2012 im Hörraum. Preislich liegt diese bei 14000 Euro.

Elac FS 407: Aufbau

Die FS 407 verfügt zwar über keinen Koax, gehört aber zu den Lautsprechern mit der aktuellsten Version von JET, „die fünfte Generation“. Die verbesserte Version stellt sich mit einer veränderten Frontplatte vor. Die gewohnten fünf Austrittsöffnungen wurden von vier vergrößerten abgelöst. Der Übertragungsbereich wurde durch feine Optimierungsarbeiten an der Folienmembran und durch deren Dämpfung erweitert. Eine tiefere Ankopplung des Chassis im Vergleich zu den Vorläufern ermöglicht eine Minimierung der Bauteile in der Frequenzweiche.

Das Arbeitsprinzip von Dr. Oskar Heil, dass mittlerweile vor über 4 Jahrzehnten entstand, blieb selbstverständlich unberührt. Die Membranfläche erweitert sich durch die lamellenartige Faltung ungemein und der Treiber hat weitaus mehr Fläche zur Verfügung. Minimale Auslenkungen im Inneren der Chassis können die Luft äußerst intensiv anregen. Die Luft strömt problemlos aus den großen Schlitzen. Die elektrische Belastung kann durch den hohen Wirkungsgrad minimiert werden. Zudem ermöglicht er Spitzenpegel ohne Verzerrungen und selbst bei starken Impulsen eine kompressionsfreie Präsentation.

Um alle Bereiche abzudecken, hat die 407 auch zwei integrierte, neuwertige Konus-Chassis. Die Systeme aus Magnet zeichnen sich durch eine Minimierung der Verzerrungen aus. Die hohe Belastbarkeit spricht für die Treiber, zudem sind sie äußerst langhubig. Die Membranen sollen sich in Kolbenform bewegen und keine Resonanzen erzeugen. Dies soll durch die Kombination aus sehr festem Aluminium und klangneutralem Zellstoff ermöglicht werden. Die Luftspulen für die Frequenzweiche sind auch bei hohen Strömen nicht gesättigt.

Elac FS 407: Hörtest

Die Chassis und Weichenbauteile der FS 407 lassen beim Klangbild keine Schwächen erkennen. Trotz steigender Pegel und vielseitigen Signalen, zeigt sich dieser Lautsprecher spielfreudig und übertrifft hierbei die meisten Konkurrenten seiner Klasse. Während andere Boxen schon zu kämpfen haben und die Klangqualität unter der zunehmenden Anforderung an den Lautsprecher leidet, lässt sich die Elac kaum etwas anmerken. Kein störendes Brummen, kein unangenehmes Gefühl in den Ohren, die Elac verbreitete stets eine entspannte Atmosphäre.

Der Test am Beispiel der französischen Künstlerin Zaz: hier performt sie „Dans Ma Rue“ von Edith-Piaf temperamentvoll und mit Piano untermalt für ihr Debüt-Album. Auch denjenigen, die dem Chanson im Allgemeinen wenig abverlangen können, bleibt die leidenschaftliche Darbietung nicht verborgen. Die Dynamik des Stückes konnte sich frei im Raum verteilen und der Sound wirkte authentisch, vielseitig und atemberaubend stark. Die FS 207 stellt mit ihrer Leistung vieles in den Schatten.

Elac FS 267 im Vergleich:

Der Klang wirkt bei optimaler Platzierung von den Lautsprechern gelöst, eine Tiefe wird nicht künstlich herbeigeführt und der Sound wird klar, ohne viele Verzerrungen wiedergegeben. Die Details übersteigen das für diese Preiskategorie typische Angebot bei weitem. Die Tiefmitteltöner werden hinsichtlich der Auflösung und Dynamik etwas übertroffen. Dies spricht jedoch nicht für einen Mangel der ausgezeichneten Leistung der Tiefmitteltöner, sondern betonen den herausragenden JET.

Durch die breite Abstrahlung wird der Raum im Hochton mehr gefordert. Besteht keine außergewöhnlich starke Bedämpfung, hat die Weite der Abstrahlung eine hellere Klangfarbe zur Folge. Daher ist die tonale Ausrichtung situativ unterschiedlich. Dennoch kann Elac auf jahrelange Erfolge der vorigen Lautsprecher zurückgreifen. Ein Beweis dafür, dass die Rahmenbedingungen adäquat bemessen wurden und die Ansprüche der Hörer erfüllt wurden. Das optisch ansprechende, hochwertig verarbeitete, lackierte Produkt hat ausgezeichnete Chassis, die Treiber sind stimmig verbunden und das ausbalancierte Klangbild dürfte eine Vielzahl an Kunden überzeugen. Somit kann man sich sicher sein, dass auch die Elac FS 267 als Produkt der Mittelklasse sehr erfolgreich sein wird.

Kurzinformationen zur Elac FS 267:

Tonal scheint die Elac FS 267 minimal eher im hochtonfreudigen Segment ausbalanciert. Dies liegt womöglich daran, dass der JET-Hochtöner nach oben ohne Pegelabfall spielen kann, an der Auslegung der Frequenzweiche und am weiten Abstrahlen in der Horizontalen.

Dies verleiht vor allem weiblichen Stimmen eine gewisse Leichtigkeit und einen etwas helleren Klang. Stimmen sind dadurch ausgezeichnet gut verständlich.

Optisch überzeugt sie einwandfrei lackiert und hochwertig verarbeitet. So manche kostspieligere Variante kann sich daran ein Beispiel nehmen.

Die FS 267 von Elac besticht durch ihre Grob- und Feindynamik. Innerhalb des Frequenzbereichs kommt es zu keinen Verzerrungen und der Sound ist klar. Daher kann man auch bei erhöhter Lautstärke den vollen Klang genießen. Bei Partys in größeren Räumlichkeiten sollte man dennoch auf die FS 267 verzichten, da die Membranfläche dem Anspruch nicht gerecht werden kann.

Der Bass klingt definiert und punktgenau. Man kann Ein- und Ausschwingvorgänge gut nachvollziehen. Insbesonders elektronische Musik profitiert von der pegelartigen Luft am unteren Ende der Bandbreite, dem Wirkungsbereich der Bassreflexöffnung.

HiFi-Hersteller, wie Elac, haben viele Artikel wie Standlautsprecher im Set, Regallautsprecher, Lautsprechersysteme mit Zubehör, Verstärker, Subwoofer, Receiver und Kopfhörer im Angebot. Auf Tests zu achten, Testberichte zu vergleichen, die Bewertung im Shop zu lesen und Preise beim Hersteller und bei einem Hifi-Test zu vergleichen, lohnt sich immer. Hersteller bieten bestimmte Hifi- Artikel als Angebote an, sei es Zubehör für den Surround-Sound, ein Stereo-Set oder ein bestimmter Lautsprecher für das eigene Heimkino. Wenn möglich sollte man sich auch die Bestenlisten ansehen. Bei jedem Produkt, sei es ein Standlautsprecher, ein Lautsprecherset oder eine große Box, lohnt sich ein Vergleichstest. Man kann mit Unternehmen wie Elac jederzeit Kontakt aufnehmen und sich von einem Hifi-Experten kostenlos beraten lassen. In jeder Serie gibt es ein Lautsprecherset, das die Akustik des Raums ideal auskosten kann, es lohnt sich also immer Informationen zu einem Produkt zu vergleichen.

*zur EMPFEHLUNG 2017: Canton GLE 490*

Homepage von Elac

zurück zu unserem Standlautsprecher Vergleich