Start » Yamaha Standlautsprecher Vergleich » Yamaha LSX-700 Standlautsprecher Vergleich

Yamaha LSX-700 Standlautsprecher Vergleich

Die Yamaha LSX-700 im Vergleich – Hier erfahren Sie die Ergebnisse unserer online Recherche! –

Yamaha LSX-700 TestFür den Säulenlautsprecher Yamaha Relit LSX 700 von Yamaha sind es die 599 € auf jeden Fall wert. Er ist Bluetooth fähig und man hat die Wahl zwischen braunem oder schwarzem Leder Finish. Dadurch wirkt der Säulenlautsprecher sehr elegant. Zudem verfügt der Lautsprecher über eine regelbare Beleuchtung in Form von 6 LEDs. Die Verbindung zwischen Lautsprecher und Smartphone (Tablet) bereitet keine Probleme, sie ist zuverlässig und konstant. Der Lautsprecher muss nur mit dem jeweiligen Gerät gekoppelt werden. Die Wiedergabe entspricht der CD-Qualität. Es ist ein BT Standard der Version 2.1 verbaut, zusätzlich werden die Profile A2DP und AVRCP unterstützt.

*zur EMPFEHLUNG 2017: Canton GLE 490*

Reichweite

Der Yamaha Lautsprecher hat eine Reichweite von bis zu 10 Metern. Wenn ein paar Wände im Problemfall dazwischen sind, kann man immer noch gut mit 6 Metern rechnen. Die Klangsäule ist 300 mm tief und 300 mm breit. Der Lautsprecher wiegt insgesamt 5,7 Kilogramm.

Qualität hat ihren Preis

Design der StandlautsprecherDer Standfuß ist für den sicheren Halt zuständig. Weiterhin verfügt er über zwei 7 cm Treiber und einem 6 cm Chassis. Der obere Lautsprecher ist für die Mitteltonwiedergabe zuständig.
Der Preis für den Relit Lautsprecher ist nicht gerade ein Schnäppchen, als zu Teuer kann man ihn aber auch nicht einstufen. Das gleiche kann man von dem Heco Ascada 300 BTX sagen, den man für 399 € erwerben kann. Beim Hinsehen wird einem sofort klar, dass er keine Gemeinsamkeiten mit dem Yamaha Lautsprecher in Punkto Aussehen hat. Der gute Klang ist im Vordergrund. Er verfügt aber genauso wie der Lautsprecher von Yamaha über einen kräftigen Bass, eine hervorragende Dynamik und eine perfekte Pegelfestigkeit. Wenn man einen klangvollen BT-Lautsprecher benötigt, ist das auf jeden Fall das richtige. Der Relit Lautsprecher gehört zu den hochwertigsten BT-Lautsprecher die es auf dem Markt gibt.

Alternative

Für jemanden der eher der klassische Typ ist, sind zwei Bluetooth RegallautsprecherRegallautsprecher die bessere Variante. Für knapp 400 Euro sind die Advance Perfekt für Musik hörenAcoustic Air 50 eine herausragende Alternative. Präzise verarbeitet und ein super Klang.
Yamaha hat auch noch eine Alternative auf Lager und zwar der Restio Lautsprecher ISX B820. Der Lautsprecher kostet um die 600 €. Er ist in einigen Farben erhältlich. Bei manchen Farben sticht der Lautsprecher sehr heraus. Über Lichteffekte verfügt der Lautsprecher nicht, dafür kann er ein Iphone Dock und ein CD-Laufwerk vorweisen. Der Iphone Dock funktioniert nur mit dem alten Apple Connector. Über den Klang kann man sich gar nicht beschweren.

Fazit des Vergleichs

Die Klangsäule von Yamaha (LSX-700) hebt sich von der Konkurrenz hervor durch die Eleganten und faszinierenden Optik. Alles ist aber nicht so schick, wie es der Preis voraus sagt. Die Bedienelemente am Device sind sehr schlicht gemacht und wirken nicht gerade edel. Das Abdeckgitter über dem Chassis kämpft mit dem gleichen Problem. Die Oberfläche hingegen punktet wieder. Die App rundet das ganze positiv ab. Sie hat Anteil daran, dass alles gut funktioniert. Bei dem Klang gibt es absolut nichts zu meckern – einwandfrei. Das Gerät ist durchaus in der Lage, die Zimmerlautstärke zu übertreffen.

*zur EMPFEHLUNG 2017: Canton GLE 490*

zurück zum Standlautsprecher Vergleich 2016