Start » Neat Standlautsprecher Vergleich » Neat Motive 1 Standlautsprecher Vergleich

Neat Motive 1 Standlautsprecher Vergleich

Neat Motive sx1 im Vergleich

Neat Motive 1 TestEs gibt Lautsprecher, die nehmen als Startpunkt die Fehlervermeidung. Glatter Frequenzgang auf Achse, niedrige Verzerrungswerte, was das Lehrbuch des Lautsprecherbauers halt so hergibt. Und dann gibt es Lautsprecher, bei denen es das Ziel des Designers gewesen zu sein scheint, dem Hörer ein musikalisches und klangliches Erlebnis zu bereiten.

Hier wird gezeigt, was die Neat Motive sx1 akustisch, sowie baulich alles zu bieten hat. Mit ihrer Bauhöhe, die deutlich unter einem Meter liegt, ist sie sehr zierlich und nimmt sehr wenig Platz weg. Aber nun zu den akustischen Merkmalen.

*zur EMPFEHLUNG 2018: Canton GLE 490*

Bei der Bauform des Hochtöners müssten Kenner wissen, um was es sich handelt. Dem Kalottensystem mit inverser. Inverser bedeutet, dass die Membran leicht nach innen gewölbt ist, ist die Schwingspule, die etwas kleiner ist als die Membran, im Gegensatz zum Kalottensystem, was zu exakten Bewegungen führen soll. So baut es nur Focal, jedoch hat der französische Boxengigant für Neat eine Spezialanfertigung mit einer breiteren Schaumstoffsicke gebaut. Damit die imaginäre Bühne nicht zu tief in den Raum klingt, ist das Gehäuse, das mit Echtholz oder Schleiflack bekleidet ist, ein paar Grad nach hinten geneigt.

Neat Motive sx1: Die feine englische Art

Die Neat spielt Klavierakkorde wesentlich klarer und natürlicher als die JBL, die gut für Rockmusik geeignet ist und eher nichts mit Klassiker zu tun haben sollte. Die Grundtonlagen klingen wohlsortiert und schmierfrei, sowie der Bass vollmundig und zeitlich korrekt. Auch leistet die bodennahe Austrittsöffnung des Bassreflextunnels eine maximale Ausnutzung der tieffrequenten Energie. Ebenso ertönt die Neat erwachsen und auffällig rund. Die 12 Zentimeter großen Kanustreiber verarbeiten die Mitten und Bässe, welche durch die klangneutralen Kunststoffmembranen und durch die geringe Membranfläche breit und gleichmäßig abgestrahlt werden. Die puristisch ausgeführte Frequenzweiche kontrolliert das Ganze mit nur wenigen, aber dafür hochwertigen Bauteilen. Die Neat ist ausgelegt auf beste Impulstreue und Feindynamik, aber nicht auf größtmöglichste Belastbarkeit oder perfektes Winkelverhalten, denn dafür sind die Überlappungsbereiche zu groß. Auch das Gehäuse, welches sehr schlank wirkt, steht auf einem wesentlich breiteren Sockel, der durch Spikes eine wackelfreie Aufstellung gewährleistet.

Die Neat, welche aus England kommt, spielt sehr einfühlsam, feinfühlig und gediegen. Somit hinterlässt sie einen sehr sympathischen Gesamteindruck. Außerdem ist sie für Menschen, die es lieber ein bisschen leiser mögen, genau das Richtige die Motive sx1 zu wählen. Die Motive sx1 sieht gut aus, ist leicht in typische Wohnräume zu integrieren und ihre Performance liefert, ohne übermäßige Anforderungen an die Güte der Zuspieler zu stellen.

Wir empfehlen aber unseren Sieger von Teufel

zurück zum Standlautsprecher Vergleich 2016